Raspberry Pi: Ajenti problemlos installieren

6. April 2013 at 12:00
Download PDF
This post was published 3 jahr 10 monat 21 tag ago, so the post may be outdated.

Ajenti ist ein simples aufgebautes Webinterface mit einem integrierten Webserver, welches ich auf meinem Raspberry Pi zu Hause installieren wollte. Leider ohne Erfolg – Wie man nun Ajenti problemlos installieren kann, beschreibe ich euch nun.

Ajenti1

Das Problem
Ajenti
ist leider auf einem Raspberry Pi nicht problemlos ausführbar, da immer der Fehler

Illegal instruction

auftritt, der das Starten des Webinterfaces verhinderte. Schuld daran ist, dass die Pakete für armv7 ausgelegt sind, der Pi jedoch auf armv6 basiert.

Nachdem ich ein Thema im offiziellen Raspberry Pi Forum eröffnete habe, hatte ein Benutzer namens supraLalu (Danke!) eine funktionierende Lösung gefunden und möchte euch diese mitteilen.

Vorbereiten der Installation
Um Ajenti installieren zu können, müssen wir zu Beginn die Repository in die sources.list hinzufügen:

nano /etc/apt/sources.list

Einfügen: deb http://repo.ajenti.org/debian main main

Nun den Key importieren:

wget http://repo.ajenti.org/debian/key -O- | sudo apt-key add -

Installation
Die Installation ist mit wenigen Befehlen erledigt. Diese einfach nacheinander ausführen:

apt-get update
apt-get install python-pip python-dev libevent-dev
pip install -U gevent
pip install greenlet==dev
apt-get install ajenti

Update 07.12.2013
Seit Version Ajenti v1 scheint das bisherige Verfahren nicht mehr zu funktionieren, hingegen scheint das Aktualisieren von „psutil“ auf die Version 1.2 (oder höher) auszureichen, um Ajenti auf dem Raspberry Pi starten zu können. Das Paket kann mit „pip“ aktualisiert werden (Vielen Dank an Adrian!):

sudo pip install psutil --upgrade

Nun ist Ajenti installiert und kann unter dem Port 8000 erreicht werden. Standardmäßig ist der Benutzername sowie das Passwort admin.