Linux: Split Screen in screen oder tmux

22. November 2012 at 14:01

Split Screen. Genau das habe ich vor wenigen Tagen mal gebraucht, wo ich gleichzeitig die Serverauslastung und Logs überwachen wollte. Natürlich habe ich auch dafür eine Lösung gefunden. Split Screen kann man mit dem Programm screen oder auch mit tmux machen – hier werde ich die Befehle für beide Programme erläutern.

Zuerst mal zwei Beispiel-Screenshots, wie das aussehen kann:

screen

tmux

Oder wenn man etwas mehr Fenster benötigt, kann es mal so aussehen:

screen

Welches Programm du verwenden möchtest, ist dir überlassen – Ich persönlich verwende und empfehle screen.

Nun die Auflistung aller relevanten und hilfreichen Tastenkürzel für screen und tmux. Bitte beachte bei screen: Sobald du ein Terminal teilst, musst du in das neue Terminal wechseln und dort eines neues Terminal erstellen, da du ansonsten dort nichts eingeben kannst (siehe Tastenkürzel in Tabelle)!

Befehlsauflistung
Die Auflistung der Befehle für screen:

Neues Terminal erstellenSTRG + A C
Terminals minimierenSTRG + A D
Nächstes TerminalSTRG + A Leertaste
Vorheriges TerminalSTRG + A Backspace
Zu Terminal x wechseln (0-9)STRG + A x
Terminals auflistenSTRG + A
Terminal vertikal teilenSTRG + A |
Terminal horizontal teilenSTRG + A SHIFT + S
Terminal nicht mehr teilenSTRG + A SHIFT + Q
Zwischen geteilten Terminal wechselnSTRG + A TAB

Die Auflistung der Befehle für tmux:

Neues Terminal erstellenSTRG + B C
Nächstes TerminalSTRG + B N
Vorheriges TerminalSTRG + B P
Terminal vertikal teilenSTRG + B SHIFT + 5
Terminal horizontal teilenSTRG + B SHIFT + 2
Zwischen geteilten Terminal wechselnSTRG + B O
Derzeitiges Panel schließenSTRG + B X

Bei Fragen, Wünschen oder Anregungen bitte die Kommentare benutzen 🙂

Linux & MySQL: Backup per Konsole erstellen und einspielen

3. November 2012 at 02:48

Mit zwei kurzen kurzen Linux Befehlen kann man seine MySQL Datenbank in eine SQL Datei speichern und auch wieder importieren lassen.

Backup erstellen:
mysqldump -u root -p --all-databases --result-file=dbdata.sql

Zum importieren:
mysql -u root -p < dbdata.sql

Sobald man den Befehl ausführt, muss man auch noch das Passwort des Benutzers angeben.
Achtung: Auch die Benutzer werden dabei dann exportiert und auch beim Import überschrieben!

[Tutorial] IPv6 mit sixxs.net

4. Juli 2011 at 01:01

Einrichtung eines Tunnel Brokers von sixxs.net
Zu Beginn benötigen wir einen Tunnel. Dazu musst du dich mit echten Daten bei sixxs.net registrieren, da sixxs die Daten kontrolliert!

Dazu gehe auf http://www.sixxs.net/signup/und fülle das Formular aus.

Die Aktivierung kann einige Stunden oder Tage dauern.
Sobald das Account aktiviert ist, würde ich dir empfehlen die Option „Hide my details“ in deinen Profil zu aktivieren.
Hide my details

Danach benötigen wir einen kostenlosen Tunnel.
Fordere nun einen AYIYA-Tunnel unter https://www.sixxs.net/home/ an.
Nun wähle den Zugangspunkt mit dem geringsten Ping aus.
Jetzt müssen wir wieder etwas warten, bis sixxs den Tunnel freischaltet.

Installieren des Tunnels-Treibers
Sobald der Request akzeptiert wurde, können wir den Tunnel-Treiber installieren.
Dazu lade dir OpenVPN herunter und installiere nur den „TAP Virtual Ethernet Adapter“.
Tunnel Installation

Einrichten des Tunnels
Nun müssen wir uns die AICCU Console herunterladen.
Empfehlenswert wäre es einen IPv6 Ordner unter C:\ (z.B.: C:\ipv6) zu erstellen und dort die Datei abzuspeichern.
Download der console: https://www.sixxs.net/archive/sixxs/aiccu/windows/aiccu-current-console.exe

Configuration für AICCU erstellen
Erstelle nun eine aiccu.conf unter C:\Windows\ mit folgenden Inhalt:
username USERNAME
password PASSWORT
verbose true
automatic true

Ersetze jetzt USERNAME und PASSWORT mit deinen Daten von sixxs.net.

Setzen der IPv6 Adresse des LAN Adapters
netsh int ipv6 add address "LAN-Verbindung" 2001:7b8:2ff:3d5::
Natürlich musst du die IPv6 Adresse mit deiner ersetzen!
Meine genaue IPv6 Adresse lautet z.B. 2001:7b8:2ff:3d5::2, es muss aber 2001:7b8:2ff:3d5:: angegeben werden!

Starten des Tunnels
Starte nun die cmd.exe als Administrator und wechsle in das VerzeichnisC:\ipv6\ mit:
cd C:\ipv6

Führe nun die aiccu.exe mit folgenden Befehl aus:
aiccu-current-console.exe start

Tunnel gestartet

Nun sollte IPv6 ohne Probleme funktionieren!
Solltest du Zugriff auf http://ipv6.google.com haben, ist dein IPv6 erfolgreich konfiguriert!

Tunnel ohne lästiges CMD-Fenster starten
Natürlich stört das CMD Fenster. Für dieses Problem gibt es auch eine Lösung und zwar folgendes Programm:
http://www.ntwind.com/software/utilities/hstart.html

Danach mit folgenden Befehl starten:
cd C:\ipv6
start "" "C:\ipv6\hstart64.exe" /NOCONSOLE ""aiccu.exe" start"

Website Screenshot mit Linux

13. Juni 2011 at 21:58

Nach einer langen und qualvollen Suche mit Google, bin ich auf eine Lösung gestoßen wie man mit Linux eine Webseite screenen und als PNG (jpg, usw..) abspeichern lassen kann.

Der Screenshot kann unter den Bildformaten svg, png, jpeg, gif und bmp abgespeichert werden.

Um die nächsten Pakete zu installieren, müssen wir den Paketmanager aptitude installieren. Dies geht so:
apt-get install -y aptitude

Nun installieren wir weitere benötigte Pakete:
aptitude install g++ subversion build-essential libgl1-mesa-dri xvfb libqt4-webkit libqt4-dev xfonts-scalable xfonts-100dpi xfs

Nun laden wir uns das benötigte Programm, welches die Websiten screent, herunter, entpacken es und installieren es abschließend:
svn co https://cutycapt.svn.sourceforge.net/svnroot/cutycapt # Herunterladen
cd cutycapt/CutyCapt # In das Verzeichnis wechseln
qmake # Compilieren
make # Compilieren

Nach diesen Befehlen gibt es nun eine Datei namens „CutyCapt“.
Nun machen wir die Datei ausführbar:
chmod +x CutyCapt

Mit CutyCapt kann man jetzt ganz leicht – mit einem Befehl – eine Website screenen und als PNG abspeichern:
xvfb-run --server-args="-screen 0, 1366x768x24" ./CutyCapt --url=https://pkern.at --out=pkern_at.png
Die Website „https://pkern.at“ wird nun als PNG unter den Namen pkern_at.png gespeichert.
Der Screenshot hat eine Auflösung von 1366×768.

Mit wenig PHP Kenntnissen und einem Webspace/Server wo SaveMode aus ist, kann man sich ein kleines Script schreiben.
Achtung: Das Script ist eine 3 Minuten Arbeit und nicht besonders sicher. Höchstens für Eigengebrauch.
[php collapse=“true“]<?php
if(isset($_POST[’submit‘]) && $_POST[‚check‘]==true)
{
$screen_dir = "./screens"; # Without slash (/) at the end!
$size = $_POST[’size‘];

$size = explode("x", $size);
$width = $size[0];
$height = $size[1];

$link = $_POST[‚url‘]; # Link of the page?
$name = str_replace("http://", "", $link);
$file = $screen_dir."/".$name.".png";

if(!file_exists($file)) shell_exec(‚xvfb-run –server-args="-screen 0, ‚.$width.’x‘.$height.’x24" ./app/CutyCapt –url=‘.$link.‘ –out=‘.$file);

}
?>
<html>
<head>
<title>Screener</title>
</head>
<body>
<?php
if(empty($file))
{
if(empty($_POST[‚url‘])) $url = "http://www."; else $url = $_POST[‚url‘];
echo ‚
<form action="" method="post">
<b>Homepage</b> <small>(URL)</small>:<br />
<input type="text" name="url" value="‘.$url.’" size="50"><br />
<br />
<b>Screen-Size</b>:<br />
<select name="size">
<option value="1366×768">1366×768</option>
<option value="1024×768">1024×768</option>
</select>
<br />
<br />
<b>Notice</b><br />
A shot of a page may take some seconds! (~10seconds)<br />
<br />
<input type="checkbox" name="check"> I agree that my IP <small>(‚.$_SERVER[‚REMOTE_ADDR‘].‘)</small> will be saved.<br />
<br />
<input type="submit" name="submit" id="submit" value="Shot the page!">
</form>
‚;
}
else {
echo ‚<img src="‘.$file.’">‘;
}
?>
</body>
</html>[/php]

Viel Spaß beim Snapschüsse machen!

How to create a iso with linux

11. Juni 2011 at 23:40

Auf Linux ist es sehr einfach, aus einem Ordner eine ISO Datei zu machen.
Dazu muss man folgendes Paket installieren:
apt-get install mkisofs

und dann gibt man ein:
mkisofs -o FILE.iso ISO_FOLDER/
Danach wird eine ISO namens „FILE.iso“ mit dem Inhalt von „ISO_FOLDER/“ erstellt.

Wenn man ein Linux Betriebssystem mit einem CD Laufwerk hat, kann man das auch direkt so machen:
dd if=/dev/cdrom of=/tmp/FILE.iso

Top