Call of Duty Modern Warfare 2 – NAT Strikt – Thomson TG585v7

18. Juli 2011 um 14:26

Habe mich in den letzten Stunden oft gefragt, wieso trotz deaktivierter Firewall und deaktiviertem AntiVirus-Schutz mein NAT-Typ auf CoD MW2 auf „Strikt“ ist…

Heute teilte mir ein Freund die Lösung mit 🙂

Man muss sich per telnet auf den Thomson Router verbinden und folgende Befehle ausführen:
service host add name CoD
service host rule add name=CoD protocol=udp portrange=27000-27030
service host rule add name=CoD protocol=udp portrange=28960
service host rule add name=CoD protocol=tcp portrange 27014-27050
service host assign name CoD host (z.B.: 10.0.0.1)

connection bind application LOOSE(UDP) port 1500
connection bind application LOOSE(UDP) port 3005
connection bind application LOOSE(UDP) port 3101

saveall

Am besten nimmt man das bekannte Tool namens PuTTy zum verbinden.
Die IP ist bei dem Thomson-Router standardmäßig 10.0.0.138, kein Benutzername und kein Passwort (nur Enter drücken)

Das ganze sieht dann in etwa so aus:

Die Lösung ist von http://www.dieschmids.at/XBox-PS3-und-Co/13775-thomson-tg585v7-modern-warfare-2-nat-strikt/Page-7.html

Medtronic CareLink-Fehler

15. Juli 2011 um 14:46

Seit einigen Tagen quält mit der Fehlercode 99 von der CareLink Software.

Auch wenn der Medtronic Ordner laut Anleitung gelöscht wird, funktioniert es auch nicht.
Der Start vom Browser als Administrator zeigt ebenso keine Auswirkung…

Nach einigen weiteren Stunden fand ich eine Lösung für mein Problem.

Man muss zuerst manuel den Treiber für den Medtronic CareLink installieren, indem man unter C:\ProgramData\Medtronic\ddmsDTWusb\ComLink2\Jungo 10.10 die Install_MDTCLUSB-64.cmd für x64-Systeme oder Install_MDTCLUSB-64.cmd für x32/x86-Systeme Datei als Administrator ausführt.

Nach der erfolgreichen Installation muss man legendlich eine leere Textdatei mit dem Namen install-success (install-success.txt) erstellen. Nachdem sollte der „Hochladen“-Assistent von Medtronic funktionieren.

[Tutorial] IPv6 mit sixxs.net

4. Juli 2011 um 01:01

Einrichtung eines Tunnel Brokers von sixxs.net
Zu Beginn benötigen wir einen Tunnel. Dazu musst du dich mit echten Daten bei sixxs.net registrieren, da sixxs die Daten kontrolliert!

Dazu gehe auf http://www.sixxs.net/signup/und fülle das Formular aus.

Die Aktivierung kann einige Stunden oder Tage dauern.
Sobald das Account aktiviert ist, würde ich dir empfehlen die Option „Hide my details“ in deinen Profil zu aktivieren.
Hide my details

Danach benötigen wir einen kostenlosen Tunnel.
Fordere nun einen AYIYA-Tunnel unter https://www.sixxs.net/home/ an.
Nun wähle den Zugangspunkt mit dem geringsten Ping aus.
Jetzt müssen wir wieder etwas warten, bis sixxs den Tunnel freischaltet.

Installieren des Tunnels-Treibers
Sobald der Request akzeptiert wurde, können wir den Tunnel-Treiber installieren.
Dazu lade dir OpenVPN herunter und installiere nur den „TAP Virtual Ethernet Adapter“.
Tunnel Installation

Einrichten des Tunnels
Nun müssen wir uns die AICCU Console herunterladen.
Empfehlenswert wäre es einen IPv6 Ordner unter C:\ (z.B.: C:\ipv6) zu erstellen und dort die Datei abzuspeichern.
Download der console: https://www.sixxs.net/archive/sixxs/aiccu/windows/aiccu-current-console.exe

Configuration für AICCU erstellen
Erstelle nun eine aiccu.conf unter C:\Windows\ mit folgenden Inhalt:
username USERNAME
password PASSWORT
verbose true
automatic true

Ersetze jetzt USERNAME und PASSWORT mit deinen Daten von sixxs.net.

Setzen der IPv6 Adresse des LAN Adapters
netsh int ipv6 add address "LAN-Verbindung" 2001:7b8:2ff:3d5::
Natürlich musst du die IPv6 Adresse mit deiner ersetzen!
Meine genaue IPv6 Adresse lautet z.B. 2001:7b8:2ff:3d5::2, es muss aber 2001:7b8:2ff:3d5:: angegeben werden!

Starten des Tunnels
Starte nun die cmd.exe als Administrator und wechsle in das VerzeichnisC:\ipv6\ mit:
cd C:\ipv6

Führe nun die aiccu.exe mit folgenden Befehl aus:
aiccu-current-console.exe start

Tunnel gestartet

Nun sollte IPv6 ohne Probleme funktionieren!
Solltest du Zugriff auf http://ipv6.google.com haben, ist dein IPv6 erfolgreich konfiguriert!

Tunnel ohne lästiges CMD-Fenster starten
Natürlich stört das CMD Fenster. Für dieses Problem gibt es auch eine Lösung und zwar folgendes Programm:
http://www.ntwind.com/software/utilities/hstart.html

Danach mit folgenden Befehl starten:
cd C:\ipv6
start "" "C:\ipv6\hstart64.exe" /NOCONSOLE ""aiccu.exe" start"

Top